Wechsel der Maklersoftware –
10 Fragen, die Sie sich vor dem Wechsel stellen sollten

Sie möchten Ihre Maklersoftware wechseln? Nicht immer ist das so einfach. Folgen Sie unseren Leitfragen und finden Sie die Maklersoftware, die zu Ihnen passt.

  • Funktionen & Kostentransparenz
  • Datensicherheit & Migration
  • Zukunftsfähigkeit

Maklersoftware wechseln – Das sollten Sie beachten

Das bisherige System ist veraltet, nicht mit Ihrem Unternehmen gewachsen oder bietet schlicht nicht die Funktionen, die Sie sich wünschen? Egal, aus welchem Grund Sie die Entscheidung getroffen haben, Ihre Maklersoftware zu wechseln – bei der Suche nach einem neuen Verwaltungsprogramm gibt es einiges zu beachten. Wir helfen Ihnen, die richtige Lösung für Ihr Unternehmen zu finden.

Maklersoftware-Test: 10 Fragen, die Sie sich vor dem Wechsel stellen sollten

Sie nutzen bereits eine Maklersoftware und möchten wechseln? Diese Fragen helfen Ihnen dabei, sich für den passenden Anbieter zu entscheiden:

1. Welche Funktionen sollte die neue Software mitbringen?

Überlegen Sie, welche Funktionen das alte System hatte, die zum Erfolg Ihres Unternehmens beigetragen haben. Welche Anwendungen hätten Ihre Prozesse im Alltag erleichtert? Legen Sie eine Liste mit Funktionen an, die Sie für essenziell für Ihren Unternehmenserfolg halten. Softwarelösungen, die diese Kriterien nicht erfüllen, können Sie so von Anfang an ausschließen.

2. Was passiert bei einem Wechsel mit den Kundendaten?

Erkundigen Sie sich vor dem Wechsel zu einem neuen Anbieter unbedingt bezüglich der Speicherung Ihrer Daten. Hat der Anbieter ausreichend Erfahrung mit der Datenmigration aus anderen Verwaltungssystemen, um Ihre Bestandsdaten sicher zu übertragen? Wo werden Ihre Daten gespeichert?

Versichern Sie sich, dass Sie auch ohne den Softwarehersteller sowie im Falle einer Abschaltung des Systems jederzeit Zugriff auf Ihre Daten haben. Durch verschlüsselte Daten geraten Sie in ein Abhängigkeitsverhältnis zum Anbieter und können im schlimmsten Fall wichtige Kunden- und Vertragsinformationen verlieren.

3. Ist der Anbieter auf der Versicherungsbranche spezialisiert?

Softwareanbieter, welche sich bereits auf dem Versicherungsmarkt etabliert haben, kennen die Branche und können Sie fachkundig bei der Anpassung, Implementierung und Optimierung Ihrer neuen Software unterstützen.

4. Wie ändern sich die laufenden Kosten durch den Wechsel?

Je nach Anbieter werden die Verwaltungssysteme mit unterschiedlichen Preismodellen angeboten (Monats-Abonnement, Einmalkauf). Hinzu kommen gegebenenfalls Transaktionsgebühren, Support-Gebühren, Provisionen etc.

5. Welche Schnittstellen beinhaltet das Programm?

Auch Versicherungsgesellschaften gehen immer häufiger dazu über, Ihre Kommunikations- und Verwaltungsprozesse zu digitalisieren. Für eine reibungslose Zusammenarbeit sollte die Software demnach unbedingt diverse Schnittstellen nach GDV- und BiPRO-Standards beinhalten. Nur so kann ein Datenaustausch auf höchstem Niveau erfolgen.

6. Ist das Tool intuitiv bedienbar und übersichtlich aufgebaut?

Übermäßig komplizierte Anwendungen und ein unübersichtliches Design verderben die Freude über die neue Software im Handumdrehen und sorgen stattdessen für Frustration. Eine aufgeräumte Bedienoberfläche hilft Ihnen und Ihren Mitarbeitern hingegen, sich schnell an die neue Software zu gewöhnen und erleichtert das effiziente Arbeiten im stressigen Alltag.

7. Wächst die Software mit Ihrem Unternehmen?

Systeme, die vorrangig auf kleine Unternehmen ausgelegt sind, können beim Wachstum des Betriebs und der zu verwaltenden Datensätze schnell an Ihre Grenzen kommen. Prüfen Sie, ob die Strukturen des Programms flexibel genug sind, um mit Ihnen zu wachsen.

8. Wie zukunftsfähig ist der Anbieter?

Auch die sonstiges Zukunftsfähigkeit der Anwendung im Hinblick auf technische Entwicklung ist von großer Bedeutung. Engagiert sich der Hersteller beispielsweise bei BiPRO e.V.? Prüfen Sie auch, ob der Anbieter mit seinem Softwareangebot ausreichen Überschüsse erwirtschaftet, um in zukünftige Entwicklungen der Anwendung zu investieren.

9. Welcher Support ist in dem Angebot inkludiert?

Ein kompetenter technischer Support ist bei Ausfällen oder Störungen unverzichtbar – ohne drohen Verzögerungen und Gewinneinbußen. Erkundigen sich, welche Support-Pakete in dem Angebot inkludiert sind und mit welchen Reaktionszeiten Sie rechnen können.

10. Wie schneidet die Anwendung im Maklersoftware-Vergleich ab?

Vergleichen lohnt sich: mit einem Maklersoftware-Vergleich können Sie die zahlreichen verschiedenen Angebote einmal Seite an Seite betrachten. Online-Bewertungen zeigen Ihnen außerdem ein ungeschöntes Bild des potenziellen Anbieters. Achten Sie darauf, ob sich unter den positiven Bewertungen Kunden befinden, deren Unternehmensstrukturen der Ihren ähnelt.

Jetzt Anfragen

So finden Sie eine Maklersoftware, die zu Ihnen passt

Achtung: diese Gefahren drohen beim Softwarewechsel

Generell ist der Wechsel zu einem professionellen Datenverwaltungssystem mit nur wenigen Risiken verbunden. Seriöse Anbieter unterstützen Sie während des gesamten Übergangsprozesses – unabhängig davon, ob Sie von einer kostenpflichtigen oder einer kostenfreien Maklersoftware wechseln wollen – und sorgen für eine sichere und vollständige Übertragung Ihrer Daten in das neue System.

Wichtig ist vor allem, dass Sie den Hersteller der Anwendung sorgfältig unter die Lupe nehmen, bevor Sie die Maklersoftware wechseln (z.B. mithilfe der oben genannten Kriterien). Achten Sie unbedingt darauf, dass Sie auch nach dem Wechsel Ihre Datenunabhängigkeit behalten und auch unabhängig von Software und Hersteller jederzeit auf Ihre Daten zugreifen können!

Auszeichnung

Ausgezeichnete Software

BiPRO Top Anwender Prozess-Standardisierung

Kontakt

Fragen Sie Uns

Wir beraten Sie kostenlos und erklären Ihnen, wie Sie 
die Smart InsurTech Software für Versicherungsmakler gewinnbringend einsetzen und so Ihr Backoffice optimieren!

Auswahl der passenden Maklersoftware

    Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.

    Interesse am Newsletter?

    akzeptiert

    Kontakt Aufnehmen

    Haben Sie noch
    Fragen?

    Wir freuen uns, Ihnen individuell zu helfen
    und direkt Lösungsvorschläge zu machen.

    Jetzt unverbindlich anfragen.
    Wir beraten Sie gerne.

    Vielen Dank für Ihr Interesse!

    Nach Eingabe und Bestätigung Ihrer Kontaktdaten wird sich ein Mitarbeiter innerhalb von 24h werktags zur Terminfindung für eine Demo mit Ihnen in Verbindung setzen.

      Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.

      Interesse am Newsletter?

      akzeptiert

      Ihre Terminanfrage war erfolgreich!
      So geht es weiter:

      Ein Mitarbeiter wird sich innerhalb von 24h werktags zur Terminfindung für eine Demo mit Ihnen in Verbindung setzen. Bei weiteren Fragen zögern Sie nicht, uns unter 030 233 23 70 anzurufen.